Airflashsystem Typ AFS 3

Stark verschmutzte und 100 % wasserdampfgesättigte Medien sind für Pöttersonden® Typ RG 20 in Verbindung mit unserem Airflashsystem Typ AFS 3 kein Problem. Es wurde entwickelt, um Wirkdruckgebern, welche den Durchfluss stark verschmutzter Medien messen, durch eine kontinuierliche, vollautomatische Reinigung den zuverlässigen und störungsfreien Betrieb zu ermöglichen. Während der Spülung hält eine Signalhaltevorrichtung das zuletzt anstehende Signal.

Das Airflashsystem Typ AFS 3 wurde in enger Kooperation mit führenden Kraftwerksbetreibern entwickelt und getestet und ist auch bei sicherheits- und abschaltrelevanten Messungen erfolgreich im Einsatz. Als Spülmedium können gasförmige und flüssige Medien eingesetzt werden. Um einen explosionsartigen Spülhammer zu erzeugen, verwendet die pvt technology GmbH neuartige, wartungsfreie Klappankerventile mit einem Ventilsitz von 8mm.

Das Airflashsystem Typ AFS 3 gibt es in verschiedenen Ausführungen mit einer unbegrenzten Anzahl an Spülkanälen oder auch in isolierten Feldschränken – genau auf Ihre Applikation und die Einsatzbedingungen ausgelegt.

Ausstattung des Airflashsystem Typ AFS 3

  • Messschrank für Durchflussmessung nach VDE aufgebaut und verdrahtet
  • Beschriftung der Komponenten gemäß Elektroschema erfolgt mit Printlabeln jeweils an der Einbaukomponente und auf der Montageplatte
  • Steuerung in einem Rittal Schaltschrank (Stahlblech lackiert) in der Schutzart IP 66
  • Anlagensteuerung über SPS-Programm mit Softwarepaket GPProEx
  • Bedienbildschirm mit Anzeige von analogem Eingangswert, analogem Ausgangswert, Status der Spülventile, Einstellmöglichkeit
  • Öffnungs-/Überlappungszeiten der Ventile und der Umschaltung
  • Logik für Ventilschaltung/Umschaltung/Haltung analoger Signale
  • Einsatz hochwertiger Einzelkomponenten, beispielsweise Siemens, Landfeld, ABB oder Festo.
  • Stromlaufplan
  • Klemmenplan
  • Aufbauzeichnung der Montageplatten
  • Stücklisten