Messstrecke mit Pöttersonde® Typ MS 5-10

Messstrecken mit Pöttersonde Typ MS 5 wurden für kleinste bis mittlere Durchflussmengen entwickelt und sind für Dämpfe, Gase und Flüssigkeiten geeignet und weitgehend unempfindlich gegen Verschmutzung. Sie werden in verschiedenen Versionen gebaut und speziell für Ihre Applikation ausgelegt.

Unsere Standard-Messeinsätze von 1 bis 12 mm ermöglichen ein weites Spektrum an möglichen Messbereichen.

Besondere Erfolge der Messstrecken mit Pöttersonde® Typ MS 5 sind in der Lampenindustrie zu verzeichnen. In der Herstellung von Energiesparlampen hat sie sich beim Messen von kleinen, stark verschmutzen Wasserstoffmengen gegenüber Schwebekörper-Durchflussmessern deutlich überlegen gezeigt. Das Messsignal ist wesentlich stabiler und die früher in kurzen Intervallen erforderliche Reinigung der Schwebekörper-Systeme ist bei Messstrecken mit Pöttersonde® Typ MS 5 nicht mehr erforderlich.

Auch in der Pharmaindustrie werden mit diesem Produkt große Erfolge erzielt. Beispielsweise kann damit bei Sattdampf 6 bar/abs und 160 °C noch ein Messbereich von 1-10 kg/h präzise gemessen werden. Dieser für die Produktion in der Pharmaindustrie extrem wichtige Messbereich wird durch die von pvt technology® GmbH entwickelte besondere Beheizung der Messstrecke erreicht. Mit konventionellen elektrischen Heizungen ist dies nicht möglich.

Messstrecken mit Pöttersonde Typ MS 10 eignen sich besonders für mittlere bis große Durchflussmessungen. Durch deren Einsatz erzielen Sie eine sehr hohe Genauigkeit bei sehr kleinen Wirkdrücken.